Fischereifachberatung

Die Arbeit der Fischereifachberatung des Bezirks Oberfranken zeichnet sich durch eine hohe fachspezifische Kompetenz aus. Sie vermittelt praktische und theoretische Kenntnisse, die in der Fischerei umgesetzt werden. Diese umfassen in erster Linie den Lebensraum Fisch mit ihren gewässerbegleitenden Tierarten wie Neunaugen, Krebse und Muscheln.


Die Beratung erlässt Gesetze und Verordnungen, um die Fischerei in ihrem Bezirk bestmöglichst zu erhalten und zu fördern. Hierbei nimmt der Fischartenschutz einen hohen Stellenwert ein. Vorrangige Zielstellung des Amtes ist aber die Beratung der in der Fischerei tätigen Personen und Zusammenschlüsse wie Vereine,Verbände und Genossenschaften. Darüber hinaus fördert die Fachberatung wissenschaftliche Arbeiten und bietet eine ganze Reihe von Fortbildungslehrgängen und Fachtagungen an. Die Öffentlichkeitsarbeit wird oft zusammen mit dem Bezirksfischereiverband und der Teichgenossenschaft Oberfranken durchgeführt. Zur Tätigkeit der Fischereifachberatung zählt aber auch die Darstellung der fischereilichen Interessen und Erfordernisse gegenüber Behörden und vielen anderen Einrichtungen.


Der Fischereiverein Creußen e.V. pflegt eine herzliche und besonders fachlich intensive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Fischereifachberatung. Wir sind der Fachberatung für die vielen erbrachten Leistungen, besonders aber auch für die Hilfestellung bei der Bewirtschaftung des Naturschutzgebietes Craimoosweiher, sehr dankbar.

Ehemaliger leitender Fischereidirektor Dr. Rober Klupp beim Krebsbesatz in Creußen